Mal wieder was über mein bewegtes Leben ...

Dezember 07

Ein kleiner Bericht was die letzten 8 Wochen musikalisch bei mir so los war. Und vielleicht auch ein kleine Erklärung warum ich so wenig von mir hören lasse.

 

Veröffentlichung der Adas CD – Gezeiten

Nach fast einem  3⁄4 Jahr beständiger Arbeit entstand eine zauberhafte Mittelalter-Folk CD.

Die schöne und angenehme Arbeit mit den fünf Feen aus dem Raum München trägt schon erste Früchte, so konnte nach kurzer Zeit  mit Gallileo-Music ein Vertrieb gefunden werden, der wie die Faust auf´s Auge passt.

Hörbeispiele findet Ihr unter www.adas-music.de

Unterm Strich war´s eine sehr schöne Zeit und es ist dabei eine CD raus gekommen auf die ich richtig stolz bin.

 

Auf Youtube sind einige Videos von unserem Präsentationskonzert
am 20. Oktober im Neuland – München zu finden:

http://www.youtube.com/watch?v=niKy1U1T7JU

http://www.youtube.com/watch?v=vwLJPQu2N1M

 

cantiga de neno

http://www.youtube.com/watch?v=RaljMn2nmfA

http://www.youtube.com/watch?v=iqrlmbvMl9M

http://www.youtube.com/watch?v=WnmXbi1xTPo

 

city of is

http://www.youtube.com/watch?v=EvntKEi7kAY

http://www.youtube.com/watch?v=Yu5c8h1a0iw

Gospels at Heaven – Live CD

In diesem Monat wurde auch die im Juni aufgenommene Live CD
des Münchner Gospelchores Gospels-at-Heaven fertig.

Was lange wärt wird endlich gut.

Live bin ich mit den Chor als Techniker unterwegs.

Als nächstes am 7 + 8. Dezember in der Mattheuskirche in München.

Weitere Termine und CD unter www.Gospels-at-heaven.de

Bayern 1 Unterwegs - Live in Eichenau

Für den Bayrischen Rundfunk beschallte ich im Oktober eine Liveausstrahlung der Sendung „Bayern 1 unterwegs“ in Eichenau. Dabei waren über 100 Künstler aus der Gegend, vom Jazzquartett bis zum Symphonischen Blasorchester war alles dabei.

 

Pax-et-Gaudium Sampler

Für die Pax et Gaudium Mittelalterzeitschift habe ich wieder einen Sampler gemastert der mit der Dezemberausgabe erscheint.

 

Barbara Ann Kett - Live CD „Hommage“ live at Stockwerk

 

Für meine langjährige Bekannte Babsi Kett entstand im September diese Live-CD. Ich hab mich sehr gefreut nach längerer Zeit wieder mit ihr zu arbeiten. Es entstand eine schöne CD mit Jazz-Clasikern vom John Gershwin bis Bill Withers.

Babsi Kett war Leadsängerin der Funkband CandyBiz, bei der auch ich meine ersten Sporen als Tontechniker verdiente. Aus dieser Band sind Musiker wie Gerd Baumann (Deutscher Filmpreis 2006 für die Filmmusik zu „Wer früher stirbt, ist länger Tot“) oder Georg Keckeisen (Kontrabass Berliner Philharmoniker) hervor gegangen.

MTV European Music Awards

Liverecording für Wyclef Joan für die Sony BMG

Am 1.November recordete ich für die Sony BMG Wyclef Jean. Geplant sind die Aufnahmen für eine kommende Live CD. Der über 3 Stündige Liveauftritt fand im Ramen der Party der Sony BMG zu den MTV Music Awards statt. Wyclef Joan war Mitglied legendären Fugees und hatte im letzten Jahr mit Shakira zusammen dem Megahit „Hips don´t lie“ der der weltweit meistgespielteste Titel im Jahr 2006 war. Unter anderem performten Sarah Connor und Shaggy als Gäste auf der Bühne.

Neu im Team:

Studio:

NEVE 8816 + 8804 analoge Summierung

Da inzwischen fast alle Produktionen bei mir in 96 Khz aufgenommen werden, habe ich mich nach vielen testen und probieren  für einen analogen Neve Mischer entschieden. Über den Klang dieses Mischers könnte ich euch seitenweise vorschwärmen, aber ich denke mal das interessiert hier außer mir niemanden. Wenn doch, kann er sich ja bei mir melden.

Mashall Plexi Top 18 Watt Vollröhre Gitarrenverstärker von TAD mit 2x12“ Celestion Greenback Box

Live:

Alan&Heath GL 2800 32 Kanal Analog Mischpult

Auch hier hab ich mich nach vielen testen und hören gegen die Digtaltechnik entschieden.

Der Sound, die Arbeitsgeschwindigkeit und Übersicht haben letztendlich den Auschlag gegeben, mich wieder für ein weiteres Analogpult zu entscheiden.

News vom 28.02.2007

Hallo, ich werde gerade gezwungen endlich etwas zu schreiben – aber Ihr habt ja Recht!
Nicht dass ich faul gewesen wäre, es entstanden in letzter Zeit fünf CDs bei mir im Studio.
Im Moment arbeite ich an einer sehr schönen Mittelalter-CD.

Aber davon später mehr.
Liebe Grüße

Euer Hubsi

 

News vom 17.6.2005

Geb ja zu, hab lange nichts von mir hören lassen, wenn ich ehrlich bin, war mir einfach nicht danach. Natürlich hat mich die Musik nicht verloren und hab fleißig im Studio und Live mit Bands gearbeitet.

Resultate der letzten  1 1/2 Jahre

Faun Licht    Rec/Mix/Mastering/Produzent    (derzeit Nummer 1 der Karfunkel Mittelalter-Charts)

Acid Milk       Rec/Mix/Mastering/Produzent   (Numetal - mal was ganz anderes)

Beyond the Void - our somewhere else      Mastering

Reinberger - Mitschnitt einer Messe kath. Kirche Olching  Chor+ Orchester      Rec/Mix/Mastering

Furunkulus - Live  Livemitschnitt aus Burghausen      Livemix/Rec/Mix/Mastering

Fake Furs - Rock´n Roll Passport       Rec/Mix/Mastering/Produzent

Los Armadillos      Mix/Mastering

desweiteren hab ich fleißig im Studio umgebaut. Bilder davon gibts bald.

Ansonsten läuft hier alles glatt, im Moment stecke ich mitten in den Aufnahmen einer CD für die Band The Capones meiner meinung nach die nächste Band aus dem Landkreis die das Zeug hat, den Sprung auf die große Bühne zu schaffen. Leider haben sie knapp das Emergenza-Deutschlandfinale verpasst, führen aber mit 410 Publikumsstimmen die weltweite Wertung von mitlerweile über 8000 Bands an. Mehr von den Capones unter www.thecapones.de.

Soweit erst mal und versprochen das ich schneller mal wieder was hören lasse.


News vom 21.12.2003

So, nachdem ich geschafft hab das meine News und die Seite 1 Jahr alt werden gebe ich mal wieder ein bisschen von mir preis.
Es ist viel passiert in diesem Jahr, aber hauptsächlich hab ich mir die Zeit und die Muse genommen, ein Leben zu führen das ein ganzes Stück weniger stressig und ungesund ist.



Aber Faul war ich nicht und hab fleißig im Studio bei mir für andere Bands gearbeitet.

Soeben ist die CD der Band Faun „Licht“ erschienen, an der wir lange Zeit gearbeitet haben und ich muss sagen da ist und was richtig schönes gelungen. Was zum anhören davon findet ihr unter Studio Referenzen. Dort findet ihr auch die erste Kritik die in der Dezemberausgabe der Karfunkel gedruckt wurde.

Im Moment bin ich mit der Band Acid Milk aus Olching im Studio. Erfrischende Gitarrenmusik die sich im Bereich Rock bis Nu Metal einordnet. Was zum reinhören findet ihr auch auf der Referenzenseite.

Im September wurde der erste Mittelaltersampler realisiert der einer Zeitschrift kostenlos beiliegt. Die 2 Marios (Mario „Dattelschschlepper“ und der „Furunkulus“ Mario) hatten sich dies in den Kopf gesetzt und mit der Karfunkel gemeinsam realisiert. Mein Part in dieser Geschichte war, die Unterstützung bei der Musikauswahl und die technische Durchführung der CD. Diesen Silberling kann ich allen Fans des Mittelalters ans Herz legen. Wer keine Karfunkel bekommen hat, kann diese Scheibe des Abmorgenlands über den Dattelschlepper bestellen.

Im Moment befindet sich mein Studio in einem Umbau der bis Sylvester abgeschlossen ist, dann gibt's auch Fotos davon.
Im Oktober hab ich die Staatliche Prüfung zum Bühnenpyrotechniker abgelegt. Ich kann euch sagen, so was ist ein Riesen Spaß. Wer sich für so was interessiert www.hummig.de




News vom 17.12.2002
Nun ist es so weit. Meine erste richtige eigene Seite ist fertig. Und ich denke sie ist richtig schön geworden. In diesem Zusammenhang möchte ich mich ganz lieb und herzlich bei Mike Hocke bedanken, mit dem ich lange Zeit die Schandmaulseite gemacht habe, für seine umwerfende Umsetzung und Gestaltung der Page.
Ich hab viele Mails und Briefe von Menschen die sich um mich Sorgen machen bekommen. Ich kann euch sagen, daß es mich unglaublich glücklich macht von vielen nicht vergessen zu werden. Aber keine Angst, ich werde den Kopf nicht in den Sand stecken. Es war eine schöne Zeit mit Schandmaul aber wenn sie ziehen wollen, dann sollen sie halt. Mich hatt´s vorher schon gegeben und so wird auch weiterhin sein. Im Moment konzentriere ich mich mehr auf meine Produzententätigkeit und die vielen Sachen die in den letzten unrastigen Jahren liegengeblieben sind. Ich freue mich schon riesig auf die anstehende Faun-CD, was ihr hört ist ein ausschnitt aus der Vorproduktion. Bei den Rezensionen des Erstlingswerks „Zaubersprüche“ die zeitgleich mit der Narrenkönig erschienen, bekamen die der Silberling hervorragende Kritiken die sich nicht zu verstecken brauchen.
Nun auf zu neuen Taten, es schlummern noch unzählige Ideen in meinem Kopf, die ich sortiere und mal sehe was ich davon umsetzte. Aber auf jeden Fall wird mich die Musik nicht verlieren, auch wenn ich erst mal wieder die Seiten von der Bühne hinters Mischpult gewechselt habe. Die Liebe zur Musik steckt tief drin und wie es auch in Beziehungen ist, fängt man nach tiefen Enttäuschungen einfach wieder von vorne an und macht mit mehr Erfahrung weiter.
Projekt Bandcoaching: Wie im Schandaulforum schon öfters diskutiert plane ich ein Bandcoaching-Wochenende. Zielsetzung ist in diesem Wochenende eine Band organisatorisch zu durchleuchten. Wie bringe ich meine Band aus dem Dorf/Landkreis in die Welt hinaus. Bandinfo, Fotos und was sonst noch alles dazugehört.
Dazu suche ich noch ein Haus / Jugendherberge oder ähnliches das bezahlbar ist. Vorraussetzung ist Tagungsraum oder Wohnstube, Schlafmöglichkeit für 15 – 20 Leute, Internetanschluß und was halt noch dazugehört, um ein Wochenende zu überleben. Wer weiß was – Mail an mich; Anregungen zu Themen ins Forum.
Eine Sache die mir wirklich fehlt, ist der Kontakt zu den Menschen die man lieb gewonnen hat und die Verbindung eigentlich nur über Schandmaul bestand. Deshalb denke ich an einen festen Termin einmal im Monat, im Irish Pub nach. Schreibt eure Meinung darüber einfach ins Forum.

Konzerttip Dezember: Sigi Schwab & Tollwood München 16.12.2002


News vom 26.11.2002
Nun ja lange nichts von mir gehört, aber ich hab die Zeit genutzt um mir mal einfach Zeit für Dinge zu nehmen die es lange schon verdient haben.
Aber nun genug davon seit 1 Woche geht´s im Studio wieder los. Im Moment stecke ich mit der Band Faun in der Vorproduktion zu ihrem nächsten Album. Lisa, Fiona und Oli bei den Chorstimmen. Die Internetseite macht Fortschritte und wird in 1-2 Wochen online stehen.



News Oktober 2002
An euch alle
So erst mal danke an euch alle die da waren. Es war ein einzigartiges Erlebnis, daß ihr mir da bereitet habt und ich bestimmt nie vergessen werde. Es war sehr schön mit vielen von euch danach noch ein Bier zu trinken und noch ein bisschen zu reden. Ich kann euch gar nicht sagen wie schwer es mir fällt, die Bühne zu verlassen und nicht mehr für diese Band zu spielen. Aber auf jeden Fall möchte ich euch meinen Dank aussprechen für diesen unvergesslichen Abschied. Nun ja, es wird weitergehen und es wird was neues kommen, wenn auch noch ein unglaublich großes Gefühl der Traurigkeit und Leere in mir steckt. Es ist nicht leicht zu verwinden, wenn man bei einer Sache, die zuvor einen so großen Teil deines Lebens ausmachte verliert und nicht mehr deins ist. Ich trage in mir das Gefühl mit Freunden ein Haus gebaut zu haben und als es den Anschein nimmt fertig zu werden, passt dein Schlüssel nicht mehr. Nun ja, aber es wird weitergehen. Ich möchte mich auch bei euch über die vielen Mails und Eintragungen in Gästebuch bedanken, über die ich mich sehr freue und mir Kraft geben. Es sei mir verziehen, daß ich viele noch nicht beantwortet habe, aber ich muß jetzt erst mal mit meinem Kopf klar kommen. Aber versprochen ich melde mich.
Tut mir bitte den Gefallen und registriert euch bei Postings im Forum. Es fällt am Ende auf mich zurück und mache denken ich würde sie schreiben. Ich möchte hier ausdrücklich betonen, daß ich die letzten Wochen weder unter meinem, noch unter einem anderen Namen im Schandmaul-Forum etwas geschrieben habe. Es liegt mir nichts dran den Rest der Band zu deskreditieren. Was ich sagen wollte, habe ich vor allen auf der Bühne gesagt und damit ist es auch für mich jetzt erst mal gut. Was nicht heißen soll, daß ihr nicht weiter eure Eindrücke oder Empfindungen schreiben sollte. Aber registriert euch und schreibt euren Namen dazu, weil es am Ende bloß wieder an mir hängen bleibt. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich die Schnauze vom Unfrieden voll hab.
Mit dieser Seite wird es bald ein Stück weitergehen, also schaut wieder rein.

Liebe Grüße
Hubsi


News Sept 2002
Hei Leute,
ist ein dickes Ding.
Alles was ich Moment dazu sagen will ist, daß mein Ausstieg bei Schandmaul nicht freiwillig war. Ich hätte gerne noch einige Zeit weitergemacht. Am 4. Oktober spiele ich mein letztes Konzert bei Schandmaul.
Mehr zu diesem Thema vielleicht später.
Soweit erst mal

Hubsi